WUNDVERSORGUNG

 

Schätzungen zufolge geht man von vier Millionen Patienten allein in Deutschland aus, die unter verschiedenen Arten chronischer Wunden leiden. Zu den häufigsten Formen zählen Ulcus cruris („offene Beine"), Dekubitus („Druckgeschwüre") und der diabetische Fuß.


[TEXTUS]® - WUNDTHERAPIE MIT SYSTEM zielt darauf ab, die Prinzipien der zeitgemäßen feuchten Wundversorgung - der nach aktuellem medizinischen Kenntnisstand nachweislich wirkungsvollsten Therapieform - so einfach wie möglich effizient und umfassend umzusetzen.

 

Das Therapiesystem folgt dem TIME-Regime (Internationaler Standard von Prof. Sibbald und Falanga / USA) und ist bewusst für einen universellen Einsatz gestaltet, also einsetzbar für alle Arten von Wunden, ungeachtet der Wundform, des Sekretionsgrades oder des Wundstadiums. Dabei ist es gezielt auf die Bedürfnisse von Therapeuten, Patienten und deren Wunden abgestimmt.

 

Die bekannten Probleme bei der Auswahl von Verbandmitteln aus einer unübersichtlichen und in der Wirkung sich zum Teil überschneidenden Vielzahl an Produkten entfallen. Dem Anwender werden einfache, hinsichtlich ihres jeweiligen Einsatzbereichs optimierte und effiziente Werkzeuge zur Wundheilung zur Verfügung gestellt.

Seite zurück Seite drucken Diese Seite empfehlenSeite empfehlen Seitenanfang